Therapieangebote

Die Betreuung basiert grundsätzlich auf dem ziel, persönliche Perspektiven mit Hilfe individueller Entwicklungspläne aufzubauen. Dementsprechend ist die Therapieplanung gemäß dem Störungsgrad des Bewohners vorzunehmen.

Die Sozialtherapeutischen Angebote erfolgen in Form von Einzel- und Gruppenveranstaltungen, die nach Therapieplan durchgeführt werden.

Eine besonders große Bedeutung wird der psychischen Stabilisierung beigemessen, die  über Arbeits-, Beschäftigungs- und vor allem auch Ergotherapie einen größtmöglichen individuellen Grad erreichen soll.

Im Rahmen des arbeitstherapeutischen Angebots sollen über alltagsbezogene Trainingsmaßnahmen (Hauswirtschaft, inkl. Kochen, Wäschepflege; Gartenpflege und Werkstattarbeiten) lebenspraktische Kompetenzen wiedererworben werden.

Neben der Förderung der lebenspraktischen Ziele soll das Arbeiten im Gartenbereich des Heimes sowie dem Schrebergarten in unmittelbarer Nähe der Einrichtung der Kontaktaufnahme und positiven Beziehungsgestaltung zur Umwelt dienen.

Die Gestaltungstherapie sowie ein Bereich der Ergotherapie zielen auf das Erkennen kreativer Möglichkeiten der Bewohner, deren Ergebnisse (Bilder, Plastiken; Montagen, Korbflechtarbeiten) zur Raumgestaltung zu nutzen sind. Somit wird auf diesem Weg das Selbstvertrauen und das Selbstbewußtsein der Bewohner gestärkt, Erfolgserlebnisse geschaffen und zur weiteren Arbeit an sich selbst motiviert.

Die Möglichkeiten der therapeutischen Arbeit sind durch den individuellen Erkrankungsgrad der Hausbewohner stark differenziert. Es ist nicht auszuschließen, dass in einigen Fällen die Betreuung und körperliche Stabilisierung über einen längeren Zeitraum den Schwerpunkt bilden, bevor die suchttherapeutischen Arbeiten beginnen können. Durch die individuelle Erfassung des Hilfebedarfs und der daraus abgeleiteten Verweildauer im Haus bietet sich auch diesen Bewohnern eine soziale Chance.

Übersicht:

1.    Zielgruppe
2.    Zielsetzung
3.    Aufnahmeverfahren und Aufenthaltsbedingungen
4.    Therapieangebote
5.    Einzelne Phasen der Behandlung im ganzheitlichen Modell
6.    Räumliche Bedingungen