Aufnahmeverfahren und Aufenthaltsbedingungen

Die Aufnahme in die Einrichtung basiert auf Empfehlung und Vermittlung von Suchtberatungs- und Betreuungszentren, Fachkrankenhäusern, Gesundheits- und Sozialämtern.

Grundlage der Aufnahme ist eine bereits durchlaufene Entgiftungsbehandlung und die Bereitschaft der Klienten zur Aufnahme in die Einrichtung.

Ist nach Gutachten der betreuenden Therapeuten die weitergehende Unterbringung in einem Heim angezeigt, sollten in der Endphase der Entgiftung die ersten Kontakte und Aufnahmegespräche mit der Einrichtung stattfinden.

Weitere Aufnahmevoraussetzungen sind:

●      Sozialbericht, sozialtherapeutische Stellungnahme und/ oder fachärztliche Stellungnahme (Epikrise)

●      vorangegangene Entgiftungs- und/oder Entwöhnungsbehandlung

●      Bereitschaft zur Suchtmittelabstinenz

●      mindestens mündliche Kostenzusage des überörtlichen Sozialhilfeträgers

●      Akzeptanz der Hausordnung

Beratungsstellen, psychiatrische Einrichtungen, Krankenhäuser und/oder örtliche Sozialhilfeträger stellen den Interessenten schriftlich oder in einem persönlichen Gespräch dem potentiellen Gruppenbetreuer sowie dem Leitungsteam der Einrichtung vor. Es wird geprüft, ob der Klient die Aufnahmevoraussetzungen erfüllt und im Team über die Zustimmung oder auch Ablehnung der Aufnahme des Patienten in die Einrichtung beraten.

Kontraindikationen

●      eindeutig fehlende Motivation für ein Zusammenleben in einer betreuten Gemeinschaft (Wohngruppe) und für die Annahme eines strukturierten Tagesablaufes

●      fehlende Bereitschaft zur Suchtmittelabstinenz

●      Nichtakzeptanz der Hausordnung

●      akute Suchtmittelintoxikation

●      floride Psychosen

●      deutliche Eigen- und/oder Fremdgefährdung (Suizidalität)

●      Erkrankungen, die den Abhängigkeitskranken vital gefährden und einer intensiv-medizinischen Behandlung bedürfen

●      Debilität bis Imbezilität oder manifeste Demenz, verbunden mit grober Desorientierung, die eine Schwerstpflege bedingen würden

●      Bettlägerigkeit aufgrund körperlicher Behinderungen mit dadurch bedingter Schwer- bzw. Schwerstpflege

Übersicht

1.    Zielgruppe
2.    Zielsetzung
3.    Aufnahmeverfahren und Aufenthaltsbedingungen
4.    Therapieangebote
5.    Einzelne Phasen der Behandlung im ganzheitlichen Modell
6.    Räumliche Bedingungen